Christopher Meloni gibt zu, dass er den lustigen Titel liebt, den ihm die Fans gegeben haben

Wir müssen sagen, dass wir in letzter Zeit definitiv viel mehr Inhalte von Christopher Meloni gesehen haben. Nicht, dass sich jemand beschwert. Von seiner Rückkehr ins Law & Order-Universum mit seiner neuen Show „Law & Order: Organized Crime“ bis hin zu seiner verspielten (ganz zu schweigen von der frechen) Nacktpromo für „Peloton“ ist Meloni, auch bekannt als Elliot Stabler, allgegenwärtig. Tage.

Offensichtlich war der Mann schon immer ekelhaft. Sein berühmt wohlgeformter Hintern wurde aus einem bestimmten Grund zu einem eigenen Mem. Aber jetzt, in seinen Sechzigern, ist jedermanns zweitliebster Fernsehdetektiv in eine neue Ära seiner persönlichen Arbeit eingetreten, und er hat einen neuen Namen. Meloni gesellt sich nun als offizieller „Zaddy“ zu Größen wie David Beckham, Stanley Tucci und Idris Elba. Und er scheut sich nicht, seinen neuen Popkulturnamen zu genießen. Andererseits ist dies ein Typ, der regelmäßig mit geöffneten Vorhängen Sport treibt. Er hat vor nichts Angst.

Christopher Meloni genießt es, menschlich zu sein

In einem Interview mit People sagt Christopher Meloni, dass er sein neu entdecktes Zaddy-Dom genießt. “Es ist Benzin. Es macht Spaß. Ich frage mich, ob noch jemand zum Zaddy gekrönt wurde?” (Nebenbemerkung: Ja, natürlich!) „Sobald es Ihnen gegeben wurde, müssen Sie dieses Pferd einfach so hart wie möglich reiten“, sagte Meloni der Zeitschrift. Er fügte hinzu, dass seine Familie gemischte Meinungen über seinen Status als Sexsymbol habe. „Meine Frau, sie ist süß, sie versteht es. Es bedeutet, dass sie sagt: ‚Eh, was auch immer‘“, erklärte der Schauspieler. „Auf der anderen Seite sagen meine Kinder immer einmal im Monat: ‚Wirklich? Wirklich?‘

Was Melonis Frau und Kinder über die Legionen von SVU-Fans denken, die ihn nicht ganz so heimlich mit seiner langjährigen Co-Star Mariska Hargitay wiedervereinen wollen, sollten wir uns noch seltsamer vorstellen. Aber genauso wie Meloni Freude an Zaddys Label hat, haben er und Hargitay immer gerne versendet. Auf die Frage, ob sie jemals miteinander ausgegangen seien HeuteHargitay scherzte: „Vier Jahre und wir haben uns erst vor zwei Monaten getrennt.“ Meloni rief: „Erzähl es nicht unseren Ehepartnern.“

Es macht alles Spaß.