Der tragische Tod des NFL-Stars Ray Guy

Der Hall of Famer der National Football League (NFL), Ray Guy, der weithin als legendärer Spieler bekannt war, ist nach Angaben der University of Southern Mississippi gestorben. Die Universität, die auch seine Alma Mater war, gab bekannt, dass der Athlet an einer unbekannten anhaltenden Krankheit litt und leider an der Krankheit starb. Er war 72 Jahre alt.

Guy war ein Defensivstar an der Schule und laut der Website der Universität „hält die Schule immer noch den Rekord der Schule für eine Saison im Jahr 1972“. hatte acht Interceptions.” Nach dem Abitur wurde er 1973 eingezogen NFL-Draft und schrieb laut ESPN als erster Spieler Geschichte, der in der ersten Runde gedraftet wurde. Guy war hoch angesehen und das sogar im Jahr 2015 Eine Straße auf dem Campus der Southern Miss wurde ihm zu Ehren in “Ray Guy Way” umbenannt.

„Jetzt, wo ich es geschafft habe, weiß ich, dass es später eine große Sache werden wird, wenn es darum geht, Augen und Wege für andere Spieler und alles zu öffnen“, sagte er während eines Interviews mit der Pro Football Hall of Fame . . Guy hat den Weg für jeden Spieler geebnet, der nach ihm kam, und auch wenn er nicht mehr da ist, wird sein Vermächtnis noch Jahrzehnte weiterleben.

Ray Guy wurde „geehrt“, in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen zu werden

Ray Guy, einer von mehreren Prominenten, die 2022 starben, spielte über ein Jahrzehnt in der NFL und verbrachte seine gesamte Karriere bei den Raiders. Guy ist als einer der größten Spieler aller Zeiten bekannt und erreichte laut WKBN 1976, 1980 und 1983 den Super Bowl. Auch nach seinem Rücktritt im Jahr 1986 war Guy weiterhin eine Kraft in der Sportwelt und schrieb erneut Geschichte als erster Spieler, der die Weltmeisterschaft 2004 gewann. in die College Football Hall of Fame aufgenommen, laut Yahoo! Sport.

10 Jahre nach dieser großartigen Leistung wurde Guy 2014 in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen, nachdem er von 1992 bis 2008 als Spieler gedient hatte. wurde immer wieder Unrecht getan. “Ich habe es endlich geschafft”, sagte er während seiner Rede. „Auch wenn ich keine Spiele mehr spielen, Rekorde aufstellen oder Meisterschaften gewinnen muss, ist es jenseits meiner kühnsten Träume, Teil dieses ganz besonderen Clubs namens Pro Football Hall of Fame zu sein und zu wissen, dass es für immer ist.“