Der tragische Tod des Sohnes von Richard Engel

Richard Engel erhielt niederschmetternde Nachrichten, die kein Elternteil durchmachen muss. Laut NBC News wurde sein Sohn Henry Engel erstmals als Baby ins Krankenhaus gebracht, nachdem der Reporter und seine Frau mehrere Entwicklungsverzögerungen bemerkt hatten. Nach mehreren medizinischen und genetischen Tests kamen die Ärzte zu dem Schluss, dass Henry eine Mutation im MECP2-Gen hatte, die leider das Rett-Syndrom verursacht. Das Rett-Syndrom ist laut der Mayo Clinic „eine seltene genetische neurologische Entwicklungsstörung, die die Gehirnentwicklung beeinflusst“.

Die Störung beeinträchtigt die Mobilität und die Fähigkeit zu sprechen. „Es ist nicht nur eine Verzögerung. Es ist eine lebenslange, dauerhafte, unheilbare körperliche und geistige Behinderung“, sagte der Auslandskorrespondent von NBC News in einem Interview mit Today. Leider wurden die Nachrichten umso schlimmer, je mehr wir darüber erfuhren. Aber nach seiner Diagnose machte Henry einige Verbesserungen, darunter das erste Mal, dass er „Dada“ sagte. „Für Eltern von sich normal entwickelnden Kindern kann der kleine Papa unbedeutend erscheinen“, schrieb Richard in seinem Aufsatz (via Uns wöchentlich). „Es war eine Bestätigung für mich, eine Bestätigung, dass er da ist, dass er mich kennt, dass er weiß, dass seine Mutter und ich die Kräfte in seinem Leben sind, und vor allem, dass er uns liebt.

Während Richard und seine Familie versuchten, positiv zu bleiben, nahm Henrys Zustand eine tragische Wendung zum Schlechteren.

Henry Engel starb im Alter von 6 Jahren

Richard Engel gab in den sozialen Medien bekannt, dass sein 6-jähriger Sohn Henry Engel nach einem aggressiven Kampf gegen das Rett-Syndrom, eine seltene Gehirnerkrankung, gestorben ist. „Er hatte die sanftesten blauen Augen, ein freundliches Lächeln und ein ansteckendes Kichern“, schrieb ein NBC-Nachrichtenkorrespondent. Twitter. Dr. Huda Zoghbi arbeitete eng mit Henry zusammen und teilte auch einige der schönsten Erinnerungen mit ihm. „Sein liebevolles und süßes Lächeln und die Art und Weise, wie er sich mit seinen Augen verbunden hat, haben mir von dem Moment an, als ich ihn getroffen habe, das Herz gestohlen“, sagte sie in einer Erklärung. „Wir werden weiterhin so hart wie möglich daran arbeiten, Behandlungen zu entwickeln. So ehren wir sein Leben.“

Zwei Monate vor Henrys Tod enthüllte Richard, dass sich der Zustand seines Sohnes rapide verschlechterte. „Sein Zustand schritt fort und er entwickelte eine Dystonie: unkontrollierbares Zittern/Steifheit“, Richard. in einem Tweet. Infolgedessen benötigte Henry zusätzliche Pflege und musste sechs Wochen lang ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Richard hat auch gepostet Twitter dass die Forschung daran arbeitet, ein Heilmittel für das Rett-Syndrom zu finden, und dabei Henry-Zellen verwendet.