Details zur Todesursache von Voice-Alumnus Nolan Neal tauchen auf

Der tragische Tod von Nolan Neal im Alter von 41 Jahren schockierte die Fans von America’s Got Talent und The Voice, die den Singer-Songwriter in beiden Shows konkurrieren sahen. Bei seinem America’s Got Talent-Vorsprechen spielte Neal einen Originalsong namens „Lost“ und erklärte, dass es der erste Song war, den er schrieb, nachdem er nüchtern geworden war. Seine Leistung rührte Richterin Sofia Vergara zu Tränen und erhielt stehende Ovationen von der Menge.

Laut TMZ im Jahr 2022 Im Juli wurde Neal von seinem Mitbewohner in seinem Schlafzimmer gefunden. Beamte der Verkaufsstelle sagten, er sei mit einem Gitarrenpickel neben seinem Bett gefunden worden, auf dem sich anscheinend Pulverreste befanden.

Neals genaue Todesursache war zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt, aber er war offen über seine früheren Kämpfe mit Drogenmissbrauch und den Umgang damit, während er an The Voice teilnahm.

Die Todesursache von Nolan Neal war ein Unfall

Monate nachdem Nolan Neal tot aufgefunden wurde, wurde die offizielle Todesursache des Sängers bestätigt. Davidson County Medical Examiner’s Office in Nashville am 13. Oktober. berichtete, dass Neal an “akuter kombinierter Drogentoxizität” starb und entschied, dass es sich um einen Unfalltod handelte. Die in Neals System gefundenen Drogen waren laut Gerichtsmediziner Morphin, Methamphetamin, Fentanyl und Acetylfentanyl.

Nach der niederschmetternden Nachricht von Neals Tod sagte sein ehemaliger Richter Simon Cowell gegenüber People: „Leider passiert im Laufe der Jahre zu viel.“ Er fuhr fort: „Ich habe neulich darüber nachgedacht. Personen [who] zu früh gegangen. Jedes Mal, wenn das passiert, weil du sie kennenlernst, ist es schrecklich.”

Das Twitter Der Account von The Voice veröffentlichte eine posthume Erklärung, in der es heißt: „Der Tod von Nolan Neal hat uns das Herz gebrochen. Sein unglaubliches Talent wird uns immer in Erinnerung bleiben. Unser tiefstes Beileid gilt zu diesem Zeitpunkt seiner Familie und seinen Freunden.”