Die tragische wahre Geschichte von Jason David Frank

Trotz der Tatsache, dass der tragische Tod von Jason David Frank viel länger unbemerkt blieb als er es war, schockierte der tragische Tod dennoch viele. Der beliebte Schauspieler hat mit seiner Darstellung von Tommy Oliver im Power Rangers-Franchise Anfang der 1980er Jahre die Kindheitserinnerungen unzähliger Millennials angezapft. Er starb im Alter von 49 Jahren durch Suizid.

Freunde und Fans nutzten die sozialen Medien, um um den verstorbenen Schauspieler zu trauern, und viele überschwemmten seinen letzten Instagram-Post mit herzzerreißenden Ehrungen. Walter Jones, der im Franchise die Rolle des Black Ranger spielte, erinnerte sich liebevoll an seine Zeit bei der Zusammenarbeit mit Frank. „Er war eine Inspiration für so viele Menschen. Seine Anwesenheit wird schmerzlich vermisst werden. Es ist so traurig, ein weiteres Mitglied unserer Ranger-Familie zu verlieren“, teilte er TMZ mit. „Jason war einer der größten Scherze in der Show. Er hatte einen wilden Sinn für Humor. Wir hatten unsere Höhen und Tiefen, aber ich blieb konsequent, um ein Ohr zu haben, wenn er eines brauchte. Meine Gebete gehen an seine Familie und alle anderen. Er wird vermisst werden.”

Obwohl Frank in den letzten Jahren nicht so im Rampenlicht stand wie in den 1980er Jahren, blieb er trotz seiner vielen Rückschläge im Leben der Schauspielerei und dem Kampfsport verpflichtet.

Jason David Frank hat eine bittere Scheidung durchgemacht

Einige Monate vor seinem Tod war Jason David Frank in eine chaotische Scheidung von seiner Ex-Frau Tammie Frank verwickelt. Laut Gerichtsakten von Radar Online reichte Tammie 2022 die Scheidung ein. am 7. August, und das Paar hat vor einem Monat aufgehört, zusammen zu leben. Tammie behauptete, die Ehe sei „aufgrund von Zwietracht oder Persönlichkeitskonflikten nicht mehr tragbar“ geworden und Jason habe „grausame Behandlung“ erlitten. Zusätzlich zum Scheidungsantrag bat Tammie das Gericht, eine einstweilige Verfügung zu erlassen, um zu verhindern, dass ihr Ex-Ehepartner ihr gemeinsames Eigentum zerstört.

Tammie machte Jason auch für die Scheidung verantwortlich, beschuldigte ihn des Betrugs und behauptete, er sei „untreu“. Sie schien bereit zu sein, von ihrer hässlichen Scheidung wegzukommen, und teilte nur wenige Tage nach dem Scheidungsantrag einen Beitrag über einen „Neuanfang“ auf Instagram.

Im September reichte Frank eine Antwort ein und stellte fest, dass das Paar „einen Ehevertrag abgeschlossen“ hatte, bevor es den Bund fürs Leben geschlossen hatte. Er behauptete auch, er habe Tammie einer „brutalen Behandlung“ unterzogen, die das Paar daran hinderte, sich eine Wohnung zu teilen. Zum Zeitpunkt von Franks Tod war ihre Scheidung noch nicht abgeschlossen.

Jemand hat versucht, Jason David Frank das Leben zu nehmen

Jason David Frank hat als Persönlichkeit des öffentlichen Lebens viel Aufmerksamkeit erhalten, obwohl nicht alles davon positiv war. Laut der Phoenix Times im Jahr 2017 ein Mann namens Mathew Sterling. Phoenix Comicon nahm mit lodernden Waffen teil und versuchte, Frank Schaden zuzufügen. Ein Mann, der glaubte, die echte Version des Punisher zu sein, wollte „böse Polizisten“ töten und soll einen persönlichen Rachefeldzug gegen den Power Rangers-Star geführt haben. Der Staatsanwalt in dem Fall sagte, Sterling habe auf seinem Telefon für diesen Tag eine Erinnerung mit der Aufschrift „Töte JDF“ eingestellt. Er wurde schließlich wegen mehrerer Anklagen angeklagt, darunter versuchter Mord und schwere Körperverletzung.

Frank stellte später klar, dass er Sterling nicht kannte, und sagte, dass er beabsichtige, auf einer Pressekonferenz nach dem Vorfall „für ihn zu beten“. Später sprach er die Situation auf Facebook an und versicherte seinen Fans, dass es ihm gut gehen würde. „Auch wenn mich die Dinge nicht zu stören scheinen, weigere ich mich, mich von der Situation mental zerreißen zu lassen“, sagte er. „Du musst daran denken, es könnte immer schlimmer sein. Es hätte schlimmer sein können. Aber es war nicht so. Du weißt, dass alle in Sicherheit sind, alles ist in Ordnung, und das ist eine großartige Sache.“