Die unerklärliche Wahrheit von Nicole Scherzinger

Nicole Scherzinger steht seit den frühen 2000er Jahren im Rampenlicht der Öffentlichkeit und hat es geschafft, gekonnt von der Musik zu anderen Unternehmungen wie Reality-TV-Jurierung und Bühnenschauspiel überzugehen. Scherzingers Karriere begann 2001, als sie in der amerikanischen Version von Popstars auftrat, gefolgt von einem kurzen Auftritt in Eden’s Crush und wurde mit den Pussycat Dolls und ihrem ersten Hit Don’t Cha berühmt. Nach zwei Alben mit den Pussycat Dolls ging Scherzinger solo, aber ihre Musikkarriere ist seitdem gegenüber ihren anderen Projekten in den Hintergrund getreten.

Scherzinger ist seit Jahren ein öffentliches Gesicht, hauptsächlich durch das Reality-Fernsehen, als Moderator und Diskussionsteilnehmer bei mehreren Shows auf mehreren Kontinenten. Sie ist auch ein fester Bestandteil von Talkshows – ihre Eindrücke von Britney Spears und Alanis Morissette sorgen dafür, dass sie immer eine gute Zeit hat – und ein häufiges Titelbild für Zeitschriften auf der ganzen Welt. Scherzinger schauspielert auch, stellt Produkte her und betreibt ein Parfümgeschäft, also ist sie fast immer unglaublich beschäftigt. Obwohl ihr Privatleben so faszinierend ist wie ihre Karriere, ist Scherzinger gleichermaßen zugänglich und mysteriös und zeigt oft nur die Teile von sich, die sie der Öffentlichkeit zeigen möchte. Das ist die Wahrheit über die unglaublich talentierte Nicole Scherzinger.

Sie schreibt ihren Eltern eine starke Arbeitsmoral zu

Nicole Scherzinger wurde 1978 geboren. Honolulu, Hawaii. Ihr leiblicher Vater ging früh und laut Hallo! Sie wurde von ihrem Stiefvater Gary Scherzinger adoptiert, dessen Nachnamen sie annahm und berühmt machte. Die Familie zog nach Louisville, Kentucky, als Scherzinger ein junges Mädchen war, wo ihr Stiefvater als Schweißer und Scherzingers Mutter in einem Büro arbeitete. Von ihnen sagte Scherzinger, dass sie ihre unglaubliche Arbeitsmoral bekommt.

„Ich habe definitiv das Auge des Tigers“, 2011. sagte Scherzinger in einem Interview mit Marie Claire. “Ich habe mich dahin gekämpft, wo ich bin, und ich werde es auch weiterhin tun. Ich bin ein harter Arbeiter – das bekomme ich von meiner Familie. Alles, was wir kennen, ist Arbeit. Nichts wurde uns übergeben. Wenn ich daran glaube etwas, ich strebe danach. Es fällt mir sehr schwer, nein zu sagen. Diese engagierte Arbeit und dieser Erfolg haben Scherzinger dazu veranlasst, mehrere Unternehmungen gleichzeitig zu übernehmen, und an einem Punkt arbeitete sie sogar an drei TV-Shows – The X Factor: Celebrity, The Masked Singer und Australia’s Got Talent – ​​auf drei verschiedenen Kontinenten im selben Jahr.

Nicole Scherzinger trat früh auf

Wie viele Musiker bemerkte Nicole Scherzinger schon früh ihre natürliche Begabung. Sie konnte ihre Talente entwickeln, während sie die duPont Manual High School/YPAS for the Performing Arts besuchte. Laut der Website der Foundation for the Arts erhielt Scherzinger ein großes Stipendium, mit dem sie Musiktheater an der Wright State University studierte. Das erklärt, warum sie so leicht in musikalische Rollen geschlüpft ist, wie zum Beispiel Grizabella in Cats in the West End oder Grace Farrell im Jahr 2021. auf NBCs Annie, die live gefilmt wurde.

In ihrer Jugend war Scherzinger auch in lokalen Talentshows aktiv und wurde im Alter von 18 Jahren berühmt, als sie am Coca-Cola-Talentwettbewerb auf der Kentucky State Fair (Louisville.com) teilnahm. Sie sang ein Lied von Miss Saigon und gewann den ersten zweiten Titel. Wie sie mit Marie Claire teilte, genoss sie es, als Teenager so viel aufzutreten, dass sie sogar einmal als Maskottchen im Themenpark Kentucky Kingdom arbeitete. “Es war widerlich – so heiß!” – und der Geruch“, erinnerte sie sich lachend an das Magazin. “Du konntest nicht genug von Febreeze bekommen.” Es dauerte nur wenige Jahre, bis sie nach ihrem ersten Auftritt im Reality-TV im Alter von 23 Jahren berühmt wurde.

Nicole Scherzinger hat eine lange Geschichte mit Reality-TV

Vor American Idol, The Voice und den meisten anderen modernen Gesangswettbewerben gab es Popstars, ein Franchise, das ursprünglich in Neuseeland begann. Popstars erreichten Amerika im Jahr 2001. und dauerte nur zwei Spielzeiten, aber es war der Katalysator für Nicole Scherzingers zukünftige Gesangskarriere. Scherzinger war ein Kandidat in der ersten Staffel und schaffte es bis zum Ende als Mitglied der Band der Show, Eden’s Crush. Die Girlgroup hatte nur eine Single, Get Over Yourself, bevor sie aufhörte, was Scherzinger frei machte, sich den viel erfolgreicheren Pussycat Dolls anzuschließen.

Interessanterweise nahm Scherzinger sie an, anstatt sich von ihrer Reality-TV-Vergangenheit zurückzuziehen, und wurde selbst eine Reality-Show-Richterin. „Meine Musik ist meine treibende Kraft und The X Factor ist ein Ort, an dem ich den Teilnehmern etwas zurückgeben kann – es weitergeben, weil ich angefangen habe, Reality-Shows zu machen. Ich bin bereit, alles zu übernehmen“, sagte sie zu Marie Claire. Zusätzlich zu den britischen und US-Versionen von The X Factor war Scherzinger auch als Juror oder Diskussionsteilnehmer bei The Sing-Off, Australia’s Got Talent und The Masked Singer tätig. Als Kandidatin ist sie auch gelegentlich wieder mit ihren Wurzeln in der Realität verbunden, insbesondere bei „Ich kann es schaffen“ und „Mit den Sternen tanzen“, die sie beide gewonnen hat.

Wo sie mit den Pussycat Dolls steht

Viele Fans betrachten Pussycat Dolls als die Show von Nicole Scherzinger, weil sie immer im Mittelpunkt stand und immer den größten Teil des Gesangs übernahm. Nun, es stellt sich heraus, dass Scherzinger die Band auch als eine Erweiterung von ihr betrachtet, und in einem Interview bezeichnete sie ihre Musik als „ihre“ Musik. „Ich habe diese Platten fast als Executive Producer produziert. Diese Musik fühlte sich wie meine Musik an“, sagte sie zum Beispiel Der Wächter. Per the Mirror, ein älterer VH1-Clip, der 2020 ausgestrahlt wurde. populär wurde, sagte Scherzinger, sie habe fast alle Vocals auf PCD aufgenommen, dem ersten und erfolgreicheren der beiden Alben der Gruppe.

Scherzinger hat auch gesagt, dass sie die Band manchmal vor ihre Solo-Ambitionen stellt; Sie sagte einmal zu The Hollywood Reporter, dass sie „When I Grow Up“ auf Dolls gehen ließ, anstatt auf ein Soloalbum zu gehen, wie sie es geplant hatte. Obwohl der Rest der Mitglieder mehr oder weniger zu verherrlichten Background-Tänzern reduziert wurde, stimmte Scherzinger zu, 2020 eine Pussycat Dolls-Reunion-Tour zu machen, zog sich aber später zurück. Sie begann einen Rechtsstreit mit PCD-Gründer Robin Antin, und die beiden beschuldigten sich gegenseitig, die Fusion aufgehalten zu haben.

Sie kämpfte mit einer Essstörung

Laut ANAD, der National Association of Anorexia Nervosa and Related Disorders, entwickeln ungefähr neun Prozent der Bevölkerung im Laufe ihres Lebens eine Essstörung. Die Statistiken für Frauen in Berufen wie der Musik, wo Sexualität zum Verkauf von Produkten genutzt wird und Image in vielen Fällen immer noch Talent übertrumpft, dürften viel höher sein. Noch schlimmer war die Situation in den 1990er und 2000er Jahren, als Nicole Scherzinger sehr beliebt war und erst in den letzten Jahren begann, über ihre Erfahrungen mit Bulimie in dieser Zeit zu sprechen. Sie sprach erstmals 2012 in einem Interview in VH1s „Behind the Music“ über ihre Kämpfe, wo sie Bulimie als ihre „Sucht“ bezeichnete und sagte, sie habe acht Jahre lang dagegen gekämpft, wie Entertainment Weekly berichtete.

Seit es zum ersten Mal enthüllt wurde, hat Scherzinger weiter über ihre Bulimie gesprochen und sogar mitgeteilt, dass sie sich laut The Guardian erst in ihren Dreißigern mit der Krankheit auseinandergesetzt hat, als ihr gesagt wurde, dass sie ihre Stimmbänder ermüdet. „Ich versuche, nicht darüber nachzudenken … Es ist eine so schreckliche, lähmende Krankheit und es war eine so dunkle Zeit für mich“, sagte sie 2014. sagte sie in einem Interview mit Cosmopolitan UK. „Deshalb kann ich mich so sehr in Menschen einfühlen, die Dämonen in ihren Köpfen und Stimmen haben, die nicht gut zu sich selbst sind. Es raubt dir die Fähigkeit, dein Leben zu leben.“ Scherzinger arbeitet auch mit Wohltätigkeitsorganisationen zusammen, um das Bewusstsein für Essstörungen zu schärfen, beispielsweise als sie ein Video für die Anti-Stigma-Kampagne #MyYoungerSelf des Child Mind Institute erstellte.

Wenn Sie mit einer Essstörung zu kämpfen haben oder jemanden kennen, der es ist, steht Ihnen Hilfe zur Verfügung. Besuch Website der Nationalen Vereinigung für Essstörungen oder kontaktieren Sie die NEDA-Hotline unter 1-800-931-2237. Sie können auch rund um die Uhr Krisenunterstützung per SMS erhalten (SMS NEDA an 741-741).

Sie wurde katholisch erzogen und geht immer noch in die Kirche

Die Pussycat Dolls waren bekannt für ihre sexualisierten Outfits und anzüglichen Tänze, was Sinn macht, da sie ursprünglich als Burlesque-Gruppe gegründet wurden und ihr hypersexueller Ruf manchmal mit Nicole Scherzingers starkem Glauben kollidierte. Wie sie Wylde erzählte, wuchs sie in einer sehr konservativen Familie, die regelmäßig zur Kirche ging, römisch-katholisch auf. Als sie zum ersten Mal zum PCD-Vorsprechen kam, war Scherzinger von dem Outfit überwältigt. „Zuerst musste ich einen riesigen Buckel überwinden“, sagte sie Der Wächter. „Ich war sehr konservativ. Ich hatte wirklich starke religiöse Überzeugungen. Ich wollte nur meine Mutter stolz machen.“

Im selben Interview mit The Guardian enthüllte Scherzinger, dass sie mindestens zweimal pro Woche in die Kirche geht und immer noch sehr stark an konservativen Werten festhält. Sie betonte, dass sie in dem Musikvideo nie mit jemandem interagiert habe und oft etwas (sehr wenig) mehr Kleidung getragen habe als einige der anderen Pussycat Dolls. Aber es war trotzdem viel für sie und die Familie in ihrer Obhut. „Ich habe geweint, als ich mein erstes Pussycat Doll-Kostüm gesehen habe“, sagte sie einmal zu Marie Claire. – Es war mein erstes Fotoshooting und ich war es nicht gewohnt, solche Kleidung zu tragen.

Nicole Scherzinger hat eine Parfümlinie

Wie viele andere Popstars, darunter alle von Rihanna über Ariana Grande bis hin zu Billie Eilish, hat Nicole Scherzinger ihren eigenen Duft. Eigentlich hat sie alle…