Eric Church hatte einen brutalen Job, bevor er groß herauskam

Der Weg zum Country-Star ist nicht einfach. Fragen Sie einfach Superstar Maren Morris, die laut Ace Showbiz im Alter von 10 Jahren mit der Karaoke-Maschine der Familie singen lernte und dann jahrelang sang, bevor sie ihren großen Durchbruch hatte. Wann im Jahr 2005 Sie veröffentlichte ihr Debütalbum Walk On, Morris’ Mutter sagte Harper’s Bazaar, dass sie “im Grunde die Möbel aus dem Haus verkauften”, um die Produktion und den Vertrieb zu bezahlen. Ebenso wurde Luke Combs vor einigen Jahren bis 2021 aus dem Reality-Gesangswettbewerb The Voice ausgeschlossen. CMA wurde Künstler des Jahres. „Sie hatten vier Casting-Städte und sie grenzten es ein … Ich ging diese Runden mit den Produzenten durch, aber ich bekam einen Brief, in dem stand, dass ich für die Einschaltquoten der Show nicht ‚interessant‘ genug sei, also habe ich die Show nicht gemacht . “, sagte Combs zu Whiskey Riff.

Wie Morris und Combs gibt es viele andere Country-Superstars, die ihre Beiträge in Schwarz-Weiß-Jobs bezahlt haben, bevor ihre Namen überhaupt bekannt waren. In Wide Open Country arbeitete Trace Adkins 14 Jahre lang auf Bohrinseln und Dierks Bentley putzte Toiletten. So unglaublich es auch klingen mag, sich vorzustellen, dass der Burning-Man-Sänger jemals Porzellan schrubbte, er war eindeutig entschlossen, das zu tun, was getan werden musste!

Es ist zwar nicht so schlimm wie Bentleys Gig – immerhin erinnert er sich daran, einmal eine Toilettenkonfrontation gesehen zu haben (huch), Eric Church ist ein weiterer Mann, der einen ziemlich brutalen Job gemacht hat, bevor er seinen Traum vom Country-Star verwirklicht hat.

Eric Church verkaufte Messer im Fernsehen

Nach seinem Abschluss zog Eric Church nach Nashville, um ins Musikgeschäft einzusteigen. Aber das ging nicht, ohne dass er einen Nebenjob hatte, um Geld zu verdienen – und Church sagte, es sei ein Mist. „Ich habe von Mitternacht bis 7 oder 8 Uhr Messer verkauft [on the Shop at Home Network]“, sagte er (auf Taste of Country). Angesichts der späten Nacht wusste Church, dass viele der Anrufer betrunken waren. „Ich wusste, dass sie betrunken waren. … Sie kamen gerade von der Bar nach Hause, schalteten “Shop at Home” ein und sagten: “Weißt du was? Ich brauche [those knives]“, scherzte er. Infolgedessen wird der Heart on Fire-Hitmacher versuchen, potenziellen Kunden ihre Einkäufe auszureden. „Ich war wahrscheinlich der schlechteste Verkäufer in der Geschichte, weil ich am Ende viele dieser Leute ausgeredet habe“, fügte er hinzu. Klingt fair, oder? Schließlich möchte niemand mit einem Kater aufwachen, nur um festzustellen, dass er plötzlich Besitzer einer 10-in-1-Heißluftfritteuse oder (dank Churcht) eines neuen Messersatzes geworden ist.

Aber im Nachhinein bewies die Arbeit, dass Church nie davor zurückschreckte, Risiken einzugehen. Als er zum Beispiel anfing zu schreiben, bat er sein Label Capitol Records, ihn „die Songs so schneiden zu lassen, wie er wollte“, so The Boot. Es war ein mutiger Schritt, der sich auszahlte, da er dazu beitrug, Church zu dem rebellischen, nichtsnutzigen Star zu machen, für den er heute bekannt ist.

Eric Church macht die Dinge auf seine Weise

Eric Church ist derzeit einer der beliebtesten Musiker in der zeitgenössischen Country-Musik. Seit er mit seinem Debütalbum „Sinners Like Me“ auf die Bühne kam, hatte er 28 Songs in den Billboard Hot 100, darunter „Springsteen“, „Talladega“, „Drink In My Hand“ und „Heart on Fire“. im Jahr 2019 es gewann das Album des Jahres, und zu seinen weiteren Auszeichnungen gehören laut IMDb zahlreiche Grammy-Nominierungen und drei CMT-Nominierungen für das Video des Jahres. Church ist wahrscheinlich gerade auf jedermanns Spotify-Playlist, und er hat sich eindeutig weit von den ausgefallenen Sachen auf Shop at Home entfernt.

Aber egal, ob er Messer verkauft oder Hits schreibt, der Star macht die Dinge auf seine eigene Art und Weise. Obwohl er Ärger mit seinen Vorgesetzten bekommt, weil er an diesem Tag Kunden abgewiesen hat, bereut Church nichts. „Ich wünschte, jemand würde mir ausreden, einige der Sachen zu kaufen, die ich um 2 Uhr morgens gekauft habe“, verteidigte er sich auf Taste of Country. Auch in seiner musikalischen Karriere wurde Church einmal von einer Rascal Flatts-Tour gefeuert, weil er zu lange und zu laut gespielt hatte. Wie der Rolling Stone berichtet, hat sich auch Church entschieden, mit ihrem Album 2021 einen unkonventionellen Weg zu gehen. Aufnahme Heart & Soul, Aufnahme in einem Restaurant und “challenging”[ing] Ich schreibe und nehme an einem Tag einen Song auf.“ Aber wenn sich ein Hitmacher etwas in den Kopf setzt, scheint es am Ende zu klappen.