Fakten, die jeder Melissa-Gilbert-Fan kennen muss

Dieser Artikel enthält Links zu Suizid und Alkoholabhängigkeit.

Melissa Gilbert ist eine Fernsehlegende. Sie ist am besten als „Half Pint“ bekannt, ein Spitzname für ihre Figur in Little House on the Prairie. Gilbert war gerade neun Jahre alt, als sie die Rolle der Laura Ingalls Wilder in der Erfolgsserie der 1970er-Jahre bekam, die neun Staffeln lang lief und ihr eine Golden-Globe-Nominierung einbrachte. Von da an begann sie, in reifere Rollen zu wechseln, und erhielt schließlich den Spitznamen „Die Königin der Fernsehfilme“ heute.

Als Helen Kellers von der Kritik gefeierter 1980 In der Neuverfilmung von „Miracle Worker“ erhielt Gilbert ein Emmy-Nicken. Anschließend spielte sie die Titelrolle in einem anderen berühmten Fernsehfilm, „Das Tagebuch der Anne Frank“. Im folgenden Jahr spielte sie in Splendor in the Grass eine Rolle, die von Natalie Wood kreiert wurde. Gilbert wurde 1985 am höchsten bewertet. in „Sylvester“ und sie spielte neben Cicely Tyson in dem NBC-Rechtsdrama „Sweet Justice“. Gastauftritte hatte der Schauspieler unter anderem in Babylon 5, The Night Shift und 7th Heaven.

Obwohl ihre erste große TV-Figur eine unschuldige junge Frau mit Zöpfen war, war Gilberts Off-Screen-Leben alles andere als idyllisch. Ihre Familie war voller Drama und ihre Beziehungsgeschichte könnte Stoff für jeden Fernsehfilm unter der Woche sein. Nach fast 50 Jahren voller Höhen und Tiefen im Unterhaltungsgeschäft hat Melissa Gilbert gelernt, alles zu überwinden.

Melissa Gilbert hatte eine schwierige Kindheit

Melissa Gilbert ist die Tochter des Entertainers Paul Gilbert und der Schauspielerin Barbara Crane. Das Paar adoptierte Melissa als Kind, zusammen mit ihrem Bruder und zukünftigen Little House on the Prairie-Co-Star Jonathan Gilbert. Die Familie begann bald auseinander zu fallen, und der angehende Kinderstar trug die Hauptlast, wie sie 2014 in Oprahs Where Are They Now erklärte. „Ich hatte meine eigenen familiären Traumata und Kämpfe“, begann Melissa.

„Mein Vater starb, als ich 11 war. Meine Eltern ließen sich scheiden, als ich sechs war. Meine Mutter heiratete mehrmals wieder. Zu Hause herrschte Traurigkeit und Unbehagen.“ Barbara und ihr zweiter Ehemann brachten Roseanne-Star Sara Gilbert zur Welt. In ihrem Buch A Prairie Tale erklärte Melissa, dass Jonathan sich vollständig aus der Familie zurückgezogen habe. „Er wurde achtzehn und verschwand einfach“, schrieb sie. – Ich habe ihn in den letzten zwei Jahrzehnten nur dreimal gesehen. Nach dem Tod ihres Vaters wurde Melissa mitgeteilt, dass er an einem Schlaganfall gestorben sei.

Als Erwachsene erfuhr sie, dass er tatsächlich Selbstmord begangen hatte. Der „Family Secrets“-Star fand das schwer zu verdauen, also engagierte sie einen Privatdetektiv, um die Wahrheit aufzudecken. „Ich frage mich immer noch manchmal, warum ich nicht genug hatte, um mich festzuhalten, und ich denke, das ist etwas, was alle Kinder tun, deren Eltern sich umbringen.“ [feel]Melissa teilte mit Oprah. – Aber er litt entsetzliche Schmerzen. Ich verstehe seine Entscheidung und respektiere diese Entscheidung.”

Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, Selbstmordgedanken haben, rufen Sie die National Suicide Prevention Lifeline unter 988 oder 1-800-273-TALK (8255) an.

Michael Landon war wie ein Vater für sie

Melissa Gilbert wuchs am Set von Little House on the Prairie auf und freundete sich mit Michael Landon an, dem charismatischen Schauspieler, der den Familienpatriarchen Charles „Pa“ Ingalls spielte. „Unsere Beziehung war sehr eng und wurde noch stärker, als mein Vater starb“, sagte Gilbert 2014 gegenüber ABC News. „Unsere Familien kamen sich näher. Wir gingen jedes Ostern zusammen nach Hawaii.“ In A Prairie Tale schrieb sie: „Es war nicht schwer, an Mike als meinen Vater zu denken.“

Nachdem Gilbert von Landons Affäre mit einem jungen Mann erfahren hatte, wurde sie wütend und ihre Beziehung zum TV-Vater verschlechterte sich stark. „Ich muss mit Mike arbeiten. Ich kann keine Partei ergreifen“, schrieb der „Secrets and Lies“-Schauspieler. “Ich wurde in eine schrecklich unangenehme Lage gebracht.” Gilbert entfremdete sich von Landon, aber sie versöhnten sich vor seinem Tod im Jahr 1991. an Bauchspeicheldrüsenkrebs, und sie hielt die Trauerrede bei seiner Beerdigung über Amomama.

In People schrieb Gilbert an seinem 31. Todestag einen Aufsatz für PanCAN, eine Krebsforschungs- und Interessenvertretungsorganisation. In dem Stück erinnerte sie sich an einen Mann, der einen großen Einfluss auf ihr Leben und ihre Karriere hatte. „Heute vermisse ich einen Mentor, Schauspielpartner, Lieblingsregisseur, Vaterfigur, Freund und Chef. Heute vermisse ich meinen Vater. Heute vermisse ich Michael Landon“, schrieb der Schauspieler in einer bewegenden Hommage.

Melissa Gilberts schmerzhafte Trennung von Rob Lowe

Melissa Gilbert war gerade 17, als sie anfing, mit Rob Lowe auszugehen, und sie war schnell in den Teenager-Herzensbrecher verliebt. „Ich habe mich sofort, hoffnungslos und töricht verliebt“, schrieb Gilbert in A Prairie Tale. „Von unserem ersten Date an wurden wir sofort ein Paar. Ich hatte das Gefühl, dass ich hungrig nach Rob war.“ Der 9-1-1 Lone Star-Schauspieler machte 1986 einen Heiratsantrag, doch beide Parteien betrogen sich gegenseitig: Lowe war mit Prinzessin Stephanie und Nastassja Kinski liiert, während Gilbert mit John Cusack liiert war.

Nachdem er den Ring aufgesetzt hatte, fand Gilbert heraus, dass sie schwanger war. Als sie ihm die Nachricht überbrachte, war seine Reaktion das Letzte, was sie hören wollte. Stattdessen sagte er laut ihren Memoiren: „Ich kann kein Vater sein … ich kann kein Ehemann sein. Melissa, ich kann im Moment auch kein Freund sein. Es tut mir so leid Ich kann es nicht tun Ich kann nichts tun Es ist vorbei Aber das ist nicht das Schlimmste an dieser Geschichte Gilbert erlitt nach der Trennung eine Fehlgeburt.

„Jetzt war ich ganz, ganz allein und es tat höllisch weh“, schrieb sie. Sprechen mit Heute im Jahr 2009 bemerkte Gilbert, dass die beiden immer noch dabei waren, ihr Leben herauszufinden. “Ich glaube, wir waren zu jung.” Was Lowe betrifft, er ist anscheinend erwachsen. Seit 1991 Er war mit der Maskenbildnerin Sheryl Berkoff verheiratet und hat zwei Söhne. „Familie bedeutet Rob absolut alles“, sagte einer seiner engen Freunde Closer Weekly im Jahr 2017.

Sie hat mehrere andere Prominente datiert

Neben John Cusack und Rob Lowe wurde Melissa Gilbert mit Dylan McDermott, Scott Baio und Tom Cruise in Verbindung gebracht. „Wir hatten ein paar Verabredungen und landeten im Zimmer meiner Mutter“, verriet Gilbert in seinen Memoiren „A Prairie Tale“ über Cruise. Ihre Bewertung zeigt jedoch, dass sie keine Wucht war. „Er war nett und lustig und süß. Aber es war nicht so, als würde man einen Pfeil treffen.“

Als Andy Cohen sie nach ihrer Zeit mit dem Mission: Impossible-Star im Jahr 2016 fragte, In einer Folge von Watch What Happens Live bestand sie darauf, dass alles PG blieb. „Wir haben uns versöhnt, aber um ehrlich zu sein, es gab keinen Sex“, sagte Gilbert. Sie bemerkte, dass Cruise in der Kussabteilung gut abgeschnitten hat, sich aber Sorgen um das Bankkonto des angeschlagenen Schauspielers macht. „Ich habe ihm tatsächlich seine ersten Mahlzeiten gekauft“, teilte sie mit.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Top Gun: Maverick-Star allein mit diesem Film 100 Millionen Dollar verdient hat, hätte Gilbert vielleicht gehen sollen. Sie datierte auch den Bad-Boy-Rocker Billy Idol während ihrer Beziehung mit Rob Lowe. „Er kam mir wie ein süßer, sanfter, sanfter Charmeur vor“, schrieb sie 2009 in ihren Memoiren. in Erinnerungen. Doch der Rock’n’Roll-Lifestyle der „White Wedding“-Sängerin war am Ende nichts für sie.

Die Suche nach ihren leiblichen Eltern gestaltete sich schwierig

Laut Pop Sugar wurde Melissa Gilbert am Tag nach ihrer Geburt adoptiert. In ihren 20ern, nachdem sie ihren Sohn Dakota zur Welt gebracht hatte, begann sie, nach ihren leiblichen Eltern zu suchen. „Als das Baby geboren wurde, sah ich diesen kleinen Mann an, und dann traf mich der Schlag, dass er die einzige Person war, von der ich wusste, dass ich blutsverwandt war“, sagte er 1993. erklärte Gilbert gegenüber der Los Angeles Times. David Darlington, ihr Vater, erfuhr, dass ihre Mutter Kathy 1980 gestorben war.

Gilbert beschrieb die Begegnung in seinen Memoiren A Prairie Tale. Nachdem sie nach Las Vegas geflogen war, um sich mit Darlington zu treffen, erinnerte sie sich, dass sie sich zunächst aufgeregt gefühlt hatte, aber von Enttäuschung überwältigt wurde. „Seit ich angefangen habe, nach meinen leiblichen Eltern zu suchen, war es leider keine warme, liebevolle Warte-auf-dich-Fantasie“, schrieb sie. Gilbert hinterließ am Ende mehr Fragen als Antworten, und irgendwann sagte ihr leiblicher Vater, sie sei über ihr Geburtsdatum falsch informiert worden. „Es gab keine sinnvolle Diskussion über meine Herkunft, meine ersten vierundzwanzig Stunden auf dieser Welt oder ob einer meiner Eltern mich jemals wollte“, schrieb sie.

Der Schauspieler bleibt seiner Schwester Sara Gilbert nahe

Melissa Gilbert und Sara Gilbert sind Schwestern. Sie wurden von derselben Mutter, Barbara Crane, aufgezogen, die Harold Abeles heiratete und Sarah zur Welt brachte. 1985 Melissa wurde die jüngste Person, die jemals von SAG-AFTRA mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame ausgezeichnet wurde. Ihre kleine Schwester, die damals erst sechs Jahre alt war, war begeistert.

Die beiden Kinderstars haben sich gegenseitig durch dick und dünn unterstützt. In einer Folge von The Talk enthüllte Sara, dass ihr das Treffen mit Roseannes Co-Star Johnny Galecki geholfen habe, zu erkennen, dass sie schwul sei, so HuffPost. Ihre ältere Schwester behauptete, sie hätte es die ganze Zeit gewusst. Als die beiden Geschwister zusammen in der Tages-Talkshow auftraten, erinnerte sich Melissa, dass sie Sarah als Teenager die Tür geöffnet hatte, aber zu der Zeit Der Connors-Star bestand darauf, dass sie nicht schwul war. “Sie rief mich ein Jahr später an und wir unterhielten uns und sie sagte: ‘Weißt du, was wäre, wenn ich einfach sagen würde, dass ich schwul bin’, und ich sagte: ‘Und?’ Ich meine, ich glaube, ich wusste es immer“, sagte Melissa zu People.

Als Sarah 2019 bekannt gab, dass sie The Talk verlassen würde, zeigte ihre große Schwester ihre Unterstützung. „Ich liebe meine kleine Schwester @THEsaragilbert so sehr. Ich bin so unglaublich stolz auf sie“, Melissa in einem Tweet.

Sie kämpft seit Jahren mit ihrem Körperbild

Als Melissa Gilbert in Little House on the Prairie heranreifte, begann sie, sich mit ihrer Co-Star Alison Arngrim zu vergleichen, die in der langjährigen Serie Nellie Oleson spielte. “Es gab einen riesigen Unterschied – im Jahr 2015 Gilbert sagte gegenüber ABC News. “Ich trug…