Folgendes ist Cameron Boyce in seinen letzten Stunden passiert

Neben seiner geschäftigen Schauspielkarriere, die Rollen in Jesse, dem Descendants-Franchise und Adam Sandlers Grownups umfasste, nutzt Cameron Boyce seine öffentliche Plattform leidenschaftlich für Aktivismus. Boyce hat über viele Ursachen gesprochen, hauptsächlich um Waffengewalt und Obdachlosigkeit zu beenden. Er begründete seinen Veränderungswunsch in Bezug auf die Erziehung. „In meiner Familie gibt es viele Menschen, die den Unterschied machen“, sagte er Haute Living in einem seiner letzten Interviews. „Ich trete in die Fußstapfen einiger wirklich starker Männer und Frauen, die mir gezeigt haben, was es bedeutet, etwas zurückzugeben; es ist der beste Weg, sich selbst zu verwirklichen.“

Der Schauspieler und Aktivist starb jedoch 2019 auf tragische Weise. am 6. Juli, nachdem er im Schlaf einen Anfall erlitten hatte, bestätigte ET. Seine Mutter, Libby Boyce, enthüllte später gegenüber ABC News, dass bei dem 20-Jährigen Epilepsie, eine Anfallsleiden, diagnostiziert worden war, bevor er 18 wurde. Während dieser Zeit hatte er nur wenige Anfälle und Krämpfe. – ist seit über einem Jahr frei, was seinen Tod für seine Familie noch plötzlicher und unerwarteter macht. „Und wenn ich jemals gedacht hätte, dass er an einem Anfall sterben könnte, hätte ich ihn natürlich nie aus den Augen gelassen, was für ihn schrecklich gewesen wäre“, fügte Libby hinzu.

Vor seinem plötzlichen Tod genoss der Schauspieler sein Leben wie gewohnt und verbrachte viel Zeit mit seinen Lieben. Folgendes ist Cameron Boyce in seinen letzten Stunden passiert.

Er hat in den sozialen Medien gepostet

Cameron Boyce hat in der Nacht vor seinem Tod (5. Juli 2019) in den sozialen Medien gepostet. Auf Instagram teilte er ein Schwarz-Weiß-Portrait von sich. Darin machte er einen ernsten Gesichtsausdruck und trug ein Stirnband, das hinten gebunden war. Der Disney-Channel-Star hat das Foto jedoch nicht beschriftet, sondern nur das britische Popkultur-Outlet und die Modemarke iD markiert.

Boyce veröffentlichte regelmäßig Updates auf seiner Instagram-Seite, da er gerne mit seinen Fans in Kontakt blieb und Momente hinter den Kulissen seiner Schauspielkarriere teilte und die Plattform nutzte, um über soziale Themen zu sprechen. Der Inquisitr begrüßte es jedoch als ein passendes letztes Foto, das vom Schauspieler veröffentlicht wurde, da es sowohl die ernste als auch die verspielte Seite seiner Persönlichkeit einfängt. Letzteres wurde in Boyces Rolle als Carlos, Cruellas Sohn, in Disneys Descendants-Franchise hervorgehoben. Der letzte Teil der Live-Action-Serie, Descendants 3, wurde 2019 veröffentlicht. am 2. August, nur wenige Wochen nach Boyces Tod.

Cameron Boyce verbrachte den Abend mit seinen Eltern

Cameron Boyces Eltern Victor und Libby Boyce im Jahr 2019 verbrachte den Freitagabend, den 5. Juli, mit seinem Sohn. „In der Nacht, in der er starb, aßen wir ein paar Stunden zuvor mit ihm zu Abend“, verriet Victor Boyce gegenüber ABC News. Das Trio genoss eine schöne gemeinsame Zeit mit der Familie und der Radsport-Enthusiast sagte, dass diese Nacht seine schönste Erinnerung mit seinem Sohn sei. „Er kam zu Besuch und ich war einfach glücklich, ihn zu sehen, und ich umarmte ihn fest“, erklärte Victor.

Der Vater fuhr fort: „Es war cool, dass mein 20-jähriger Sohn einfach von seinem Haus vorfuhr und mich besuchte.“ Victor Boyce bemerkte auch, dass er sehr glücklich war, seinen Sohn in jungen Jahren alleine leben zu sehen, und er stellte sich vor, wie ihre Beziehung weitergehen würde.

Sie trafen sich beim Abendessen und sprachen über Camerons Haus, das er gerade gekauft hatte. „Mein Haus ist das Epizentrum von allem Coolen“, erinnerte sich Victor, als er seinem Sohn sagte, als sie die Nachbeben des Erdbebens im Restaurant spürten. Weniger als eine Woche nach dem Tod des Schauspielers teilte sein Vater ein Bild von ihm von diesem Abendessen, das das letzte Bild seines Sohnes ist. Es zeigte die alberne Seite des Disney Channel-Stars, als er in die Kamera schmollte. Zusammen mit einem Foto, das er auf Instagram gepostet hat, drückte Victor Boyce seine Enttäuschung aus, dankte aber auch allen für ihre Liebe und Unterstützung.

Er schrieb seinen Eltern eine SMS, die keine Ahnung hatten, dass etwas nicht stimmte

Nach dem Abendessen kehrte Schauspieler Cameron Boyce in sein neues Zuhause zurück, sprach aber bis spät in die Nacht mit seinen Eltern. „Wir haben an diesem Abend eine SMS geschrieben. Wir haben eine SMS über die Lakers geschrieben“, verriet Victor Boyce gegenüber ABC News. Er erklärte, dass ihre Unterhaltung Stunden dauerte. „Wir schrieben bis 12:30 Uhr hin und her und irgendwo zwischen der letzten SMS, die er mir schickte, und dem Morgen, an dem er weg war.

„Es ist kein Klischee zu sagen, man weiß nie …“, fügte Victor hinzu und betonte, dass es für ihn und seine Frau Libby nur ein normaler Abend mit seinem Sohn war. Das Paar konnte nicht wissen, dass etwas nicht stimmte, als sie aufhörten, Cameron zu schreiben, weil sie natürlich dachten, er sei ins Bett gegangen. Aber er starb, nachdem er in den frühen Morgenstunden des 6. Juli im Schlaf einen Anfall erlitten hatte (via Menschen).

Am nächsten Morgen gingen die Mitbewohner von Cameron Boyce, um nach ihm zu sehen

Laut einem Bericht eines Gerichtsmediziners von Los Angeles County (via E! News) im Jahr 2019 6. Juli Tagsüber beschlossen die Mitbewohner von Cameron Boyce, nach ihm zu sehen, bevor sie das Haus verließen. Als sie sein Zimmer betraten, fanden sie ihn nicht ansprechbar und wählten sofort 9-1-1 und begannen mit der HLW. Sie versuchten weiter, ihn wiederzubeleben, bis der Rettungsdienst in seinem Haus in North Hollywood eintraf. Leider konnten sie nichts tun und die Sanitäter erklärten Boyce um 14:35 Uhr für tot.

Später an diesem Tag bestätigte sein Vater Victor Boyce öffentlich den Tod des 20-jährigen Schauspielers, gab jedoch zunächst nicht bekannt, dass er auf Epilepsie zurückzuführen war. „Er starb im Schlaf an einem Anfall, der das Ergebnis einer anhaltenden Erkrankung war, für die er behandelt wurde“, heißt es in der Erklärung (via Menschen). „Die Welt ist jetzt sicherlich ohne eines ihrer hellsten Lichter, aber sein Geist wird in Freundlichkeit und Mitgefühl für alle weiterleben, die ihn kannten und liebten.“

Er wurde wegen Epilepsie behandelt

In der offiziellen Sterbeurkunde von Cameron Boyce wurde vermerkt, dass der Schauspieler wegen eines Anfallsleidens (später als Epilepsie entlarvt) behandelt wurde. Sein Autopsiebericht bestätigte, dass das Medikament Levetiracetam, das er einnahm, in seinem System war, als er starb (via E! News). Nach seinem Tod schilderten seine Eltern, Victor und Libby Boyce, wie Cameron behandelt wurde. Sie enthüllten gegenüber ABC News, dass dies mehr als nur Medikamente beinhaltet. „Wir hatten auch dieses Ding, bei dem sie seinen Kopf hoben, und hatten dieses Werkzeug, um zu versuchen, die Gehirnaktivität aufzuzeichnen. Es kam nie etwas heraus“, sagte Victor Boyce.

Er erklärte weiter, dass sein Sohn verschiedene Behandlungen erhalten habe, um die Ursache seiner Anfälle zu ermitteln. „Sie haben versucht, ihn mit einem Blitzlicht und verschiedenen Methoden zu erwischen, aber es gab nie einen Anfall“, fügte er hinzu. Der zweifache Vater fügte hinzu, dass die Anfälle seiner Söhne nur im Schlaf aufgetreten seien und Cameron sich nicht an den Vorfall erinnern könne. Der Schauspieler erlitt insgesamt fünf Anfälle, wie seine Mutter verriet, und er biss sich während der Anfälle oft auf die Lippe oder Zunge.

Das Vermächtnis von Cameron Boyce wird weiterleben

Cameron Boyce hat sich sein ganzes Leben lang dafür eingesetzt, aktiv zu sein, wo immer er kann. Nachdem er den Innovative Spirit Award des Thirst Project entgegengenommen hatte, wandte sich der Schauspieler mit Ermutigung und Aktion an das Publikum. „Was du zurücklässt, sollte größer sein als du“, sagte er. „… Wir müssen nutzen, was wir haben, und die Welt zu einem besseren Ort für andere Menschen machen“, betonte der Schauspieler. Es war diese Einstellung, die seine Eltern, Familie, Freunde und Mitarbeiter wirklich bewunderten, und durch sie wird Cameron Boyces Vermächtnis als Aktivist weiterleben. Nach seinem Tod gründeten seine Eltern ihm zu Ehren eine Wohltätigkeitsorganisation – die Cameron Boyce Foundation. „Die Cameron Boyce Foundation wird eine Menge Dinge für Epilepsie tun, um Waffengewalt zu beenden, die Wasserkrise, das sind die Bereiche, auf die er sich wirklich konzentriert“, erklärte seine Mutter Libby Boyce später gegenüber ABC News.

Cameron Boyces Freunde und Kollegen, darunter Dove Cameron und Debby Ryan, waren in den Jahren seit seinem Tod große Unterstützer der Organisation. Ryan spielte von 2011 bis 2015 zusammen mit Boyce in der erfolgreichen Disney Channel-Serie „Jessie“ und spielte das Kindermädchen seiner Familie. Um den Schauspieler zu ehren, schuf sie eine Kleiderkollektion, die seiner Stiftung zugute kommen würde. „Cooles Zeug, das man für immer tragen kann“, schrieb Ryan auf Instagram. Der Erlös aus Ryans Modelinie ging an die Zwecke, für die Cameron am leidenschaftlichsten war, und dies ist nur eine Möglichkeit, wie sein Vermächtnis weiterlebt.