In der Hochzeit von Prinzessin Anne

Sehen Sie sich die Ereignisse der Beerdigung von Queen Elizabeth im Jahr 2022 an Im September hatten aufmerksame königliche Beobachter das Glück, einen Blick auf viele weniger bekannte Mitglieder der Familie Windsor zu erhaschen. Neben berühmten Gesichtern wie King Charles, Queen Consort Camilla, den Prinzen William und Harry und ihren Ehefrauen Kate Middleton und Meghan Markle waren David Armstrong-Jones, Earl of Snowdon, Lady Sarah Chatto und Prince Michael of Kent dabei. Ein weiteres unbekanntes, aber wichtiges Gesicht war Vizeadmiral Sir Timothy Laurence, der Ehemann von Prinzessin Anne.

Sir Laurence begleitet seine Frau oft zu offiziellen Auftritten, doch ist wenig über ihn bekannt, obwohl das Paar seit mehr als 30 Jahren verheiratet ist. Der pensionierte Marineoffizier erhielt nach seiner Hochzeit mit der Prinzessin keinen königlichen Status. Er ist kein arbeitender König, was bedeutet, dass er nicht die gleiche Sichtbarkeit und Bloßstellung wie seine Frau haben muss. Diese Unterschiede, kombiniert mit der Tatsache, dass die Familie Windsor selten Interviews gibt, bedeuten, dass selbst die eifrigsten königlichen Beobachter wahrscheinlich sehr wenig über die Hochzeit von Sir Timothy Laurence und Prinzessin Anne wissen.

Deshalb ziehen wir heute den Vorhang zurück und werfen einen Blick auf eine der am längsten andauernden königlichen Hochzeiten aller Zeiten. Von der ersten Begegnung des Paares bis hin zu ihren gemeinsamen Interessen verschütten wir den ganzen Dreck über diese von Skandalen heimgesuchte Gewerkschaft.

Wie Prinzessin Anne und Sir Timothy Laurence sich trafen

Prinzessin Anne traf Sir Timothy Laurence zum ersten Mal im Jahr 1986. Ein Marineoffizier schloss sich als Ritter oder persönlicher Assistent dem Gefolge von Königin Elizabeth an. Er wurde oft an der Seite der Königin gesehen und erhielt oft ausgewählte Aufgaben, wie zum Beispiel die Begleitung von Prinzessin Diana zu offiziellen Veranstaltungen, wenn Prinz Charles nicht verfügbar war, oder die Begleitung der Königin zu diplomatischen Treffen.

Laurence und Prinzessin Anne scheinen sich sofort verstanden zu haben. Gemäß Menschen, einer von Laurences Freunden im Jahr 1989. sagte: „Tim hat nie aufgehört, an Prinzessin Anne zu denken, nachdem sie sich das erste Mal getroffen haben.“ Und ihre Beziehung entwickelte sich ziemlich schnell. Dieselbe Quelle sagte: „Offensichtlich fühlten sich Tim und Princess körperlich zueinander hingezogen, aber ihre Freundschaft geht tiefer. Tim füllte die Einsamkeit in ihrem Leben und gab ihr eine Schulter zum Ausweinen, als sie jemanden brauchte, der es ihr sagte. Er versteht sie Wutanfälle und die schlechte Publicity, die sie anzieht. Aber vor allem kümmert sie sich auf eine Weise um sie, die ihr Mann nicht tut.”

Das ist richtig … sie Mann. Sie sehen, Prinzessin Anne war bereits verheiratet. Die Beziehung zwischen der königlichen Familie und ihrem ersten Ehemann, Mark Phillips, war für einige Zeit als steinig bekannt, aber angesichts ihres Status kam es völlig außer Frage, sich mit einem anderen Mann zu treffen, ohne sich vorher zu trennen. Zunächst hielten die neuen Turteltauben ihre aufkeimende Liebe unter Verschluss.

Ein holpriger Start

1989 Im April behauptete die britische Boulevardzeitung The Sun, sie hätten eine Reihe gestohlener Liebesbriefe, die von einem Mystery-Autor geschrieben und an Prinzessin Anne adressiert waren (via AP News). Die Verkaufsstelle gab die Einzelheiten der Briefe nicht preis (wahrscheinlich aus Angst vor einer Klage), aber die einfache Aussage, dass sie sie hatten, reichte aus, um die Gerüchteküche zum Laufen zu bringen.

Die Neugier der Öffentlichkeit darüber, wer die Briefe geschrieben hat und was genau sie sagten, wuchs so stark, dass der Buckingham Palace schließlich selbst gezwungen war, über die Situation zu schreiben. Ihre Erklärung, wie von People berichtet, lautete: „Die gestohlenen Briefe wurden vom Equerry Commander der Königin, Timothy Laurence, an die Princess Royal adressiert. Über den Inhalt der Privatbriefe der Freundin an Ihre Königliche Hoheit haben wir nichts zu sagen. gestohlen und gegen die ein polizeiliches Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.”

Andererseits zögerten anonyme „Quellen“ nicht, die Berichte zu diskutieren. Laut einer Person, die mit People sprach, „ist der Inhalt nicht dunkel oder intim, aber er ist mit Liebe geschrieben.“ Ein anderer Insider berichtete im Wesentlichen dasselbe und sagte: „Es ist absolut klar, dass er sich Sorgen um sie macht [the letters] sind sehr langweilig und zerstreut.“ Natürlich war es nicht die öffentliche Liebeserklärung, die sich das Paar vorgestellt hatte. Aber als ihre Affäre öffentlich wurde, konnten sie sie mehr oder weniger – hinter verschlossenen Türen natürlich – während Anne versuchte, ihre Ehe mit Mark Phillips zu beenden.

Friedliche Balz

Monate nachdem die Liebesbriefe zwischen Prinzessin Anne und Sir Timothy Laurence Schlagzeilen gemacht hatten, gab die königliche Familie dies 1989 bekannt lässt sich im September von ihrem ersten Ehemann scheiden (via Menschen). Obwohl das Paar seit über zwei Jahren nicht offiziell die Scheidung beantragte (um zu vermeiden, dass ihr Fall vor einem Richter öffentlich gemacht werden musste), verschwendeten Anne und Sir Laurence keine Zeit, um fast sofort eine Beziehung einzugehen. .

Laurence, nicht Mark Phillips, war an Annes Seite in Balmoral Castle, als sie ihren 39. Geburtstag feierte, berichtete People. Ein paar Jahre später, über MenschenSie und Laurence wurden wieder öffentlich gesehen, als sie ihr offizielles Debüt beim Royal Caledonian Ball gaben, dem angeblich ältesten Wohltätigkeitsball der Welt. Es schien den Zuschauern, dass die Beziehung blühte und dass Anne und Laurence ernster miteinander wurden. Allerdings hat das Paar Außenstehenden nicht viel Arbeit gegeben.

Angesichts des Dramas und des Skandals, der den Beginn ihrer Beziehung umgab, ist es keine Überraschung, dass Prinzessin Anne und Sir Timothy Laurence beschlossen, einen Großteil ihres Werbens geheim zu halten. Während Insider der Presse oft verraten haben, dass die Königin und ihr Freund sich nahe stehen, ist das Paar selten zusammen ausgetreten. Erst als die Prinzessin legal frei war und die Dinge mit Laurence die Dinge auf die nächste Ebene brachten, fühlten sich die beiden wohler, ihre Liebe mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Ein einzigartiges Engagement

Sechs Jahre nachdem sie sich kennengelernt haben und drei Jahre nachdem ihre Romanze Schlagzeilen gemacht hat, haben Prinzessin Anne und Sir Timothy Laurence ihre Verlobung bekannt gegeben. 1992 Im Dezember teilte ein Sprecher des Palastes der Presse eine Erklärung mit: „Aufgrund vieler Spekulationen in dieser Angelegenheit haben wir uns entschieden, zu bestätigen, dass Princess Royal und Commander Lawrence heiraten wollen. Aber ich kann nicht sagen, wo oder wo wann“ (via UPI). Die bevorstehende Hochzeit war das erste Mal, dass jemand in der direkten Erbfolge – ein Sohn, eine Tochter oder ein Bruder eines Monarchen – nach einer Scheidung wieder heiratete.

Obwohl die Hochzeit ein Bruch mit der Tradition war, zeigten die Menschen schnell ihre Unterstützung für das glückliche Paar. Laut einem Insider freute sich die Queen für ihre Tochter, ebenso wie Premierminister John Major, der dem Paar seine „wärmsten Glückwünsche“ überbrachte. Sogar John Smith, der Führer der Opposition und der Labour-Partei, drückte seine freundlichen Gefühle aus. „Ich wünsche Princess Royal und Commander Laurence alles Gute für ihre Ehe. Ihr Engagement wird von der ganzen Nation mit Wärme und guten Wünschen begrüßt“, sagte er (via UPI).

Obwohl das Paar nicht für offizielle Verlobungsporträts posierte und dem Palast nicht erlaubte, Einzelheiten ihrer Zeremonie im Voraus preiszugeben, wurde Anne gesehen, wie sie ihren Verlobungsring bei offiziellen Veranstaltungen in den Tagen vor der Hochzeit zur Schau stellte. Ein ovaler Cabochon-Saphir, umgeben von Clustern kleinerer Diamanten, der Ring war so einzigartig wie sein Träger. Laut einem Spezialisten für Verlobungsringe (via Hallo!) wird er wahrscheinlich auf 25.000 £ geschätzt.

Hochzeit in der Familie

1992 Prinzessin Anne und Sir Timothy Laurence heirateten am 12. Dezember, nur wenige Tage nachdem der Palast ihre Verlobung bestätigt hatte. Da es der geschiedenen Anne nicht erlaubt war, in der anglikanischen Kirche wieder zu heiraten, tauschte das Paar in Schottland das Gelübde, wo eine Wiederverheiratung nach der Scheidung (persönlich) erlaubt ist. Begleitet von 30 ihrer engsten Freunde und Familienmitglieder reiste das Paar nach Crathy Kirk in der Nähe von Balmoral Castle und schwor sich, den Rest ihres Lebens zusammen zu verbringen, im Guten wie im Schlechten.

Anstelle eines traditionellen Hochzeitskleides trug die Braut einen weißen Anzug und weiße Blumen im Haar, während der Bräutigam eine Matrosenuniform trug. Nach der Zeremonie posierten sie für eine Handvoll Porträts, während zwei Dudelsackpfeifer traditionelle Melodien spielten. Laut BBC war Annes Tochter Zara Tindall ihre Brautjungfer und Annes Vater Prinz Philip begleitete sie. Annes Sohn Peter Phillips beobachtete die Zeremonie zusammen mit seiner Großmutter Königin Elizabeth, Prinzessin Margaret, der Königinmutter und allen drei Brüdern von Anne.

Während diejenigen, die dem Paar nahe standen, überglücklich waren, dass sie es endlich offiziell gemacht hatten, fragten sich einige Leute außerhalb ihres inneren Kreises, ob die Ehe überleben würde. Einer der Biografen der Prinzessin, Brian Hoey, sprach sich schnell zur Verteidigung des Paares aus und sagte gegenüber People: „Ich denke, sie haben eine große Chance. Sie ist eine ziemlich zynische Person ohne Herz und eine blumige Einstellung zur Ehe. Aber sie liebt ihn sehr.”

Königlicher Empfang

Manchmal kann es für einen Neuankömmling schwierig sein, sich einer bereits etablierten Familie anzuschließen. Sie stellen möglicherweise fest, dass außer ihrem Ehepartner nur sehr wenige Menschen offen dafür sind, eine neue Rolle zu übernehmen. Glücklicherweise war dies bei Prinzessin Anne und Sir Timothy Laurence nicht der Fall.

Soweit wir das beurteilen können, war die königliche Familie froh, dass Laurence der Gruppe beigetreten ist. Die Leute sagten: “Er hat oft mit seiner Familie gegessen, sie auf Ausflügen begleitet, mit ihnen auf der königlichen Yacht gesegelt und sich offiziell vorgestellt, wenn wichtige Gäste zu Besuch kamen.” Queen Elizabeth scheint eine besondere Vorliebe für ihren neuen Schwiegersohn entwickelt zu haben, wie die vielen Beförderungen und Medaillen beweisen, die sie ihm im Laufe der Jahre verliehen hat …