Momente bei der königlichen Hochzeit, die niemand vergessen wird

Königliche Hochzeiten sind wichtige Ereignisse. Erstens gibt es den üblichen Stress, sicherzustellen, dass Ihre Zeremonie und Ihr Empfang nicht nur Ihren Gästen entgegenkommen, sondern aus den richtigen Gründen unvergesslich bleiben. Aber eine königliche Hochzeit bringt diplomatischen Druck mit sich und den Druck, der damit einhergeht, dass die ganze Welt zuschaut. Die Hochzeit von Prinzessin Diana und Prinz Charles hält mit insgesamt 750 Millionen Zuschauern immer noch den Guinness-Weltrekord für die meistgesehene königliche Hochzeit der Geschichte. Das sind mehr Zuschauer als die Olympischen Spiele und der Super Bowl zusammen.

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle zog 29 Millionen Menschen an, während die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton im Jahr 2011 22,8 Millionen Menschen anzog. Es ist klar, dass die Zuschauerzahlen seit der Ära von Diana und Charles zurückgegangen sind, aber das reicht nicht aus, um die Bedeutung dieser Ereignisse auszulöschen. Es macht wirklich Geschichte, genauso wie es eine Hochzeit ist. Schauen Sie sich The Crown an: Die fiktive TV-Show über die britische Königsfamilie hat sich geweigert, die Hochzeit von Charles und Diana nachzustellen, weil das Filmmaterial im Internet so allgegenwärtig ist. Wir essen es noch Jahrzehnte später.

Die Erwartungen an jedes Detail der königlichen Hochzeit sind hoch. Lady Elizabeth Bowes-Lyon sorgte für Aufsehen, als sie an der „einfachsten königlichen Hochzeit aller Zeiten“ teilnahm, wie die Times es nannte. Wir erwarten einen großen, aufregenden, und bei dieser Art von Druck wird es sicher einige große Momente geben.

Wie Kate Middletons Hochzeitsfrisur mit der königlichen Tradition brach

Kate Middletons Hochzeit mit Prinz William im Jahr 2011 am 29. April war nicht nur das Aufregendste, was der königlichen Familie seit Jahrzehnten passiert ist – es war ein Modespektakel. Kates Kleid sollte der von Königin Victoria begonnenen Tradition folgen, dass der Stoff und die Herstellung des Kleides aus England stammten und laut dem historischen Königshof in England stattfanden. Das Kleid für Alexander McQueen wurde von Sarah Burton entworfen und bis zu seiner großen Enthüllung vor der Westminster Abbey streng geheim gehalten.

Während Kates Kleid ein absoluter Hingucker war, waren es ihre Haare, die wirklich Chaos anrichteten. Laut der Daily Mail entschied sich die Herzogin von Cambridge dafür, ihr Haar halb offen, halb offen zu tragen, was ihre Stylisten geschickt als Demignon bezeichneten. Warum war das so schockierend? Früher war es eine 350 Jahre alte Tradition, dass königliche Bräute ihre Haare hochgesteckt trugen. In der Dokumentation William & Kate: The Journey (via Marie Claire) erklärte Reporterin Ashley Pearson, dass Kate sich zurückhalten musste. „Königliche Quellen sagen mir, dass die Royals Kate gegenüber sehr streng waren und wollten, dass sie ihre Haare für diesen besonderen Anlass hochsteckt“, sagte Pearson. Sowohl Kate als auch William bevorzugten jedoch ihre Haare und Locken. „Am Ende haben sie Kompromisse bei ihrem Aussehen gemacht“, sagte Pearson. Um das Ganze abzurunden, erstellten Kates Stylisten vorgefertigte Moodboards, um mit der begehrten Cartier Halo-Tiara, die ihr von Königin Elizabeth II. geliehen wurde, genau den richtigen Look einzufangen.

Queen Elizabeths Tiara ist kurz vor ihrer Hochzeit zerbrochen

im Jahr 1947 20. November Königin Elizabeth II. erlebte ein großes Drama. In Vorbereitung auf ihre Hochzeit mit Prinz Philip bewahrte Elizabeths Friseur ein russisches Fransen-Diadem auf, das ihr von ihrer Großmutter Queen Mary geliehen wurde, als es laut The Telegraph zerbrach. Das Ereignis ist nur noch Stunden entfernt. Um die Sache noch intensiver zu machen, sollten an diesem Tag Clips ihrer Hochzeit im Fernsehen übertragen werden – ein außergewöhnliches Erlebnis in dieser Zeit – also war visuelle Perfektion alles.

Aufgrund der sorgfältigen Vorbereitungen war für die königliche Hochzeit kein zusätzliches Diadem oder Kleber erforderlich, und die Zeremonie wurde nicht verzögert. Die königlichen Juweliere, begleitet von einer Polizeieskorte, fegten den kaputten Kopfschmuck zusammen und setzten ihn im Handumdrehen wieder zusammen. Die heutigen Fotos zeigen, dass zwischen dem höchsten Punkt der Tiara und dem zweiten Punkt ein etwas ungleichmäßiger Abstand besteht. Es zeigt nur, dass sogar Könige Unfälle haben.

Das Garrard-Schmuckhaus zeigte später laut Town & Country sein Gästebuch aus dem Jahr 1947, das den 11. November dieses Jahres zeigt. Elizabeths Großmutter, Mutter und Schwester begleiteten die zukünftige Braut auf einer besonderen Reise. Die Veranstaltung trug den Titel „Queen Mary Presents Her Wedding Gifts of Jewels to Princess Elizabeth“, wie in dem Buch festgehalten, in dem ihre Großmutter ihrer königlichen Enkelin einige der unbezahlbarsten Schmuckstücke der Welt überreichte.

Die Gäste von Prinz Harry bei seiner Hochzeit

Von allen Überraschungsgästen bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle dürften seine ehemaligen Freunde ganz oben auf der Gästeliste gestanden haben. im Jahr 2018 19. Mai Die St. Georgskapelle im Jahr 2018. 19. Mai Cressida Bonas und Chelsy Davy waren ebenfalls anwesend, Charmeurinnen und alle. Chelsy Davy aus Simbabwe, dessen Vater der Milliardär Charles Davy ist, war laut der New York Times von 2004 bis 2010 mit Harry zusammen. Ihre Beziehung war an und aus, und sie waren aufgrund des Medienrummels, der ihre Beziehung umgab, ständig mit Eingriffen in die Privatsphäre konfrontiert. Laut Express fand Davy die Aussicht auf ein königliches Leben unangenehm. Sie konnte der Prüfung und dem Druck nicht standhalten.

Laut Us Weekly war der britische Schauspieler Bonas von 2012 bis 2014 mit Harry zusammen. Außerdem war die endlose Konzentration auf Harrys Leben, einschließlich seiner Beziehungen, zu viel für sie. Sie wusste, dass sie zu Tode getestet werden würde und das machte ihr Angst. „Angst vor dem Scheitern, Angst vor Zurückweisung, Angst vor dem Scheitern, Angst davor, nicht perfekt zu sein … Ich glaube, das hat mich in bestimmten Lebenssituationen eingeschränkt“, gab Bon gegenüber The Daily Telegraph zu. Seinen beiden Ex war klar, dass es bei Harrys Hochzeit keine Eifersucht gab. Trotzdem fanden es einige merkwürdig, dass die Optik dabei war. Aber zumindest fand Meghan es ihr nicht fremd. Die Braut gab Davy während des Empfangs eine große Umarmung.

Prinz Charles führte Meghan Markle zum Altar

Prinz Charles war nicht immer ein Liebling der Medien, schon gar nicht, wenn es darum geht, über Prinzessin Diana zu sprechen. Aber als es um den Hochzeitstag von Prinz Harry und Meghan Markle ging, war Charles der große Held. Thomas Markle, Meghans Vater, war wegen eines gemeldeten Herzinfarkts bei der königlichen Hochzeit abwesend, nachdem bekannt wurde, dass er für Geld für die Paparazzi posiert hatte.

Infolgedessen fand sich Meghan in einer Tradition wieder, den Gang entlang zu gehen. Also wandte sich Harry hilfesuchend an seinen Vater. “Ich fragte [Charles] und ich glaube, er wusste, dass es kommen würde und sagte sofort: ‚Ja, natürlich werde ich alles tun, was Meghan braucht, und ich bin hier, um Sie zu unterstützen’“, sagte Harry der BBC (via E! News). Es ist eine fantastische Gelegenheit für ihn, aufzusteigen und diese Unterstützung zu sein, und Sie wissen, dass er unser Vater ist, also wird er natürlich für uns da sein.

Autor Robert Hardman schrieb in “A Queen for Our Time: The Life of Elizabeth II”, wie Charles und Meghan einen Kompromiss ausarbeiteten, der für sie beide funktionierte. Als Charles Meghan einen Heiratsantrag machte, sagte sie nicht einfach ja. „Die Antwort, sagte ein Freund, war nicht ganz das, was er erwartet hatte: ‚Können wir uns auf halbem Weg treffen?’“, schrieb Hardman (via Newsweek). So bekam jeder, was er wollte. Meghan musste zu ihren Bedingungen an ihrer eigenen Hochzeitszeremonie teilnehmen, während Charles die Chance bekam, seinem Sohn und seiner Schwiegertochter zu helfen.

Die Clooneys sagten, sie kennen Harry und Meghan nicht

Über einige der A-List-Gäste bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle wurde viel gesprochen. Die Star-Gästeliste umfasste laut Forbes David und Victoria Beckham, Priyanka Chopra und Serena Williams. Idris Elba war da, ebenso wie Oprah Winfrey, die eine wichtige Rolle in ihrem post-royalen Leben spielen sollte. Und natürlich dürfen wir Amal und George Clooney nicht vergessen.

Die Beteiligung der Clooneys löste einige Spekulationen aus, nachdem Carolyn Bartholomew, eine gute Freundin von Prinzessin Diana und Harrys Patentante, Air Mail erzählte, dass George und Amal ihr bei der Hochzeit zugegeben hatten, dass sie das königliche Paar nicht wirklich kannten. Natürlich begannen sich die Leute zu fragen, ob die Veranstaltung eher ein Hollywood-Who-is-Who als ein echtes Treffen von Freunden und Familie war.

Bei einer AFI-Veranstaltung einige Wochen später bat Access die Clooneys, ihre Verbindungen zu den Sussexes zu erklären, und George platzte heraus: „Das kann ich Ihnen nicht sagen … das darf ich nicht“, sagte er. Nun, es ist erwähnenswert, dass der Michael Clayton-Schauspieler ein berüchtigter Witzbold ist, also wenn er Bartholomew tatsächlich sagte, dass sie keine Könige kennen, war es wahrscheinlich ironisch. Darüber hinaus sagte eine Quelle E! Nachrichten zum Hochzeitsjahr “[The Clooneys, Meghan, and Harry] wir sind seit über zwei Jahren befreundet.” Also, mach was du willst.

Der ehrenwerte Michael Bruce Curry benutzte ein iPad

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle machte Schlagzeilen dank einer sehr leidenschaftlichen Predigt, die von Reverend Michael Bruce Curry gehalten wurde. Der Kleriker stellte einen historischen Rekord auf, als er als erster amerikanischer Prediger bei einer königlichen Hochzeit als „Good Morning America“ sprach. Currys Predigt war eine lebhafte Meditation über die heilende Kraft der Liebe, aber seine Rede war vielleicht etwas dynamischer, als viele der britischen Gäste erwartet hatten. Twitter war überall und teilte Screenshots von Elton John und Zara Tindall, die schockiert auf ihren Bänken aussahen. „Reverend Curry tut sein Bestes, damit diese Briten irgendetwas fühlen“, jemand in einem Tweet während der Predigt.

Um die Dinge noch unkonventioneller zu machen, hielt Curry seine Predigt von einem iPad und bewegte sich charmant von St. Die Antike der Georgskapelle. Der erste schwarze Bischof, der die Episcopal Church in den USA leitete, sagte später gegenüber Good Morning America, wie bedeutsam die Hochzeit von Harry und Meghan war. „Ihre Liebe war ein Zeichen der Liebe Gottes und dessen, was diese Liebe in unserem Leben bewirken kann“, sagte er. „Es brachte unsere afrikanischen…