Welchen ehemaligen Kinderstar wollen die Fans zurückkommen sehen? – Exklusive Umfrage

Einige Kinderstars sind von Geburt an dazu bestimmt, berühmt zu werden – wenn beide Elternteile erfolgreiche Entertainer sind, haben Sie Zugang zu Hollywood auf eine Weise, die andere Kinder nicht haben. Die Kinder von Will Smith und Jada Pinkett Smith, Willow und Jaden Smith, sind ein Beispiel für einen prominenten Nachwuchs, dessen einziger Anspruch auf Ruhm keine familiären Bindungen sind.

Viele Kinderstars arbeiten bis ins Erwachsenenalter hinein und stellen sicher, dass sie nicht nur für die Rollen in Erinnerung bleiben, die sie berühmt gemacht haben. Die Besetzung von „Harry Potter“ entging erfolgreich dem Fluch der Kinderstars: Emma Watson spielte eine Disney-Prinzessin, Daniel Radcliffe verwandelte sich in Al the Stranger und Robert Pattinson wurde Batman. Dann ist da noch Christina Ricci, die als Erwachsene in Netflix’ „Wednesday“ auftritt, nachdem sie als Kind in „The Addams Family“ und der Fortsetzung „Wednesday Addams“ in „Deadline“ gespielt hat.

Andere Kinderstars finden sich im Rampenlicht ihrer Eltern wieder und ärgern sich, lange bevor sie volljährig sind, zur Arbeit geschickt zu werden. Der ehemalige iCarly-Star Jennette McCurdy hat ein Buch über ihre Erfahrungen mit dem Titel „Ich bin froh, dass meine Mutter tot ist“ geschrieben, in dem detailliert beschrieben wird, wie ihre missbräuchliche Mutter sie zur Schauspielerei gedrängt hat. „Der Ruhm war für mich emotional überwältigend“, sagte McCurdy gegenüber Teen Vogue. Sehr zum Entsetzen ihrer Fans war McCurdy viele Jahre inaktiv und hat sich entschieden, nicht beim Neustart von iCarly mitzumachen. Eine Reihe anderer Schauspieler hat ihren Beruf aufgegeben, nachdem sie in ihrer Jugend berühmt geworden sind, aber es gibt einen außergewöhnlichen Kinderstar, den Nicki-Swift-Leser mehr als die meisten vermissen.

Fans denken, es wäre „alles“ für Amanda Bynes, zur Schauspielerei zurückzukehren

Nicki Swift befragte 589 Leser, um herauszufinden, welche ehemaligen Kinderstars sie gerne wiederkommen sehen würden, wobei All That-Schauspielerin Amanda Bynes mit fast 28 % der Stimmen die Nase vorn hatte. Home Improvement-Star Jonathan Taylor Thomas kam auf 24 Prozent. Der Teenager-Herzensbrecher trat aus dem Rampenlicht zurück und ging aufs College, traf sich aber 2013 wieder mit ihrem TV-Vater Tim Allen. erschien in einer Folge von Last Man Standing, laut Yahoo! Entertainment. Die Full-House-Stars Mary-Kate und Ashley Olsen, die das Fuller-House-Revival verpasst haben, belegten mit 17 % der Stimmen den dritten Platz, wobei Stuart Little-Star Jonathan Lipnicki die ersten drei abrundete. 14 Prozent, „Matilda“-Schauspielerin Mara Wilson (10 Prozent) und „Two and a Half Men“-Schauspieler Angus T. Jones (6 Prozent).

Bynes ist nicht nur ein Nickelodeon-Star, sondern hat auch in Filmen wie Hairspray, She’s the Man und What a Girl Wants mitgewirkt. Bynes gab bekannt, dass sie mit der Schauspielerei aufgehört hatte, nachdem sie mit ihrer Leistung bei Easy A unzufrieden war und jahrelang mit Drogenmissbrauch zu kämpfen hatte. Ihr wurde auch das Konservatorium zuerkannt, das im März beendet wurde. Zwei Monate später sagte Bynes gegenüber TMZ, dass sie sich gerne wieder mit Jennie Garth vereinen würde, um „What I Like About You“ wiederzubeleben, aber am 7. Oktober In einem Beitrag auf ihrer Instagram-Story gab Bynes bekannt, dass sie die Kosmetikschule besucht, um Maniküristin zu werden. , bis Seite sechs.