Wer ist dein Lieblingsrapper? Das sagen Musikfans – Umfrage von Nicki Swift

Seit den frühen 1970er Jahren schlägt Hip-Hop aufgrund seines charakteristischen rhythmischen Flusses und seines dynamischen Sounds Wellen in der Musikindustrie. Im Laufe der Jahre haben viele Künstler in diesem Genre Erfolg gehabt und sind seitdem zu einigen der größten Talente in der Unterhaltungsindustrie geworden – darunter Jay-Z, Nas, The Notorious BIG, Tupac und mehr. Einer der bedeutendsten und einflussreichsten Bereiche des Hip-Hop ist jedoch der weibliche Rap. Rapper wie MC Lyte und Salt-N-Pepa wurden in den 1980er Jahren gegründet und brachten eine neue Perspektive in das Genre mit raffinierten Flows und kraftvollen Texten, die die meisten ihrer männlichen Kollegen übertrafen.

In den folgenden Jahren bauten Rapperinnen wie Nicki Minaj, Lil Kim und Missy Elliot auf dem etablierten Fundament des Genres auf, was wiederum die Akzeptanz des Hip-Hop steigerte. im Jahr 2017 In einem Interview mit Ebro in the Morning enthüllte Queen Latifah, dass Hip-Hop gelitten hat, bevor Rapperinnen auf die Bühne kamen. „Musik leidet … und Musik leidet schon lange“, erklärte sie. Während der von Frauen geführte Hip-Hop in der Musikindustrie weiterhin floriert, hat Nicki Swift 595 Fans gefragt, wer ihre Lieblingsrapperin ist.

Fans wählen Missy Elliott zu ihrer Lieblingsrapperin

Wenn es um Hip-Hop geht, kannst du kein echter Fan sein, wenn du einer Liste talentierter und produktiver Rapperinnen keine Blumen schenkst. Aber es gibt eine Künstlerin, die Fans laut Nicki Swifts Umfrage als ihre Lieblingsrapperin bezeichnet haben. Von den 595 Befragten wählten 26,55 % (158) Missy „Misdemeanor“ Elliott zu ihrer absoluten Favoritin. Elliotts Titel ist angesichts ihrer jahrzehntelangen Karriere in der Musik sicherlich gerechtfertigt. Von der Veröffentlichung von Hitsingles wie „Work It“ und „Lose Control“ bis hin zu mehreren Grammy Awards hat sich die einflussreiche Rapperin in der Branche definitiv einen Namen gemacht.

Die Hip-Hop-Residentin Barbie Nicki Minaj belegte mit 21,01 % (125) den zweiten Platz. Seit ihrem Debüt in den späten 2000er Jahren hat Nicki zahlreiche Rekorde gebrochen, darunter die erste Rapperin, die seit 1998 mit einer Single (Super Freaky Girl) auf Platz eins debütierte. Lauryn Hill. Cardi B, die mit ihr Wellen schlug. Beliebte Platten wie Bodak Yellow und WAP rundeten die Top 3 mit 17,82 % (106) ab. Die Grammy-Gewinnerin und Taco-Bell-Pizza-Enthusiastin Doja Cat belegte mit 13,45 % (80) der Stimmen den vierten Platz. Am Ende erhielten Hot Girl Coach Megan Thee Stallion und Queen Bee Lil Kim 11,09 % (66) bzw. 10,08 % (60) der Stimmen. Während die Liste einige Fans spalten mag, kann man mit Sicherheit sagen, dass die genannten Künstler den Hip-Hop und die Musikindustrie insgesamt nachhaltig beeinflusst haben.