Wie sich die traurige Diagnose von Ozzy Osbourne auf seine Ehe mit Sharon auswirkte

Sharon Osbourne stand an vorderster Front, wenn es darum ging, Ozzy Osbourne bei der Überwindung seiner anhaltenden Gesundheitsprobleme zu helfen. Ozzy, der 2003 bei ihm die Parkinson-Krankheit diagnostiziert wurde, der sich zuvor über seine Krankheit informierte, von der er sagt, dass sie zu einem „Albtraum“ geworden ist, den er bewältigt hat. “Als ich ungefähr 69,5 Jahre alt war, dachte ich: ‘Ich frage mich, wann ich mich eines Tages wie ein alter Mann fühle?'”, sagte er dem Express. Ozzy fügte hinzu: „Als ich 70 wurde, hatte ich einen Daumen. Es war ein Albtraum nach dem anderen.“

Sharon ihrerseits versorgte die Fans des Black Sabbath-Frontmanns weiterhin mit Updates zu seiner Gesundheit. Im Juni enthüllte die ausgesprochene TV-Persönlichkeit, dass Ozzy sich einer größeren Operation unterziehen musste. „Es wird wirklich den Rest seines Lebens bestimmen“, sagte Sharon. Das Gespräch Großbritannien

Jetzt enthüllt Sharon, wie sich Ozzys persönliche Kämpfe auf ihre Ehe auswirkten, als sich ihr Fokus auf Ozzys anhaltende Gesundheitsprobleme verlagerte.

Sharon Osbourne sagte, ihr Leben sei zum Erliegen gekommen, als Ozzy krank wurde

Sharon Osbourne hat sehr deutlich gemacht, dass sie bei Ozzy Osbourne bleiben wird, während er gegen mehrere gesundheitliche Komplikationen kämpft. Der mit dem Emmy Award ausgezeichnete Talkshow-Moderator ging detaillierter auf Ozzys Zustand und seine Auswirkungen auf ihre Beziehung ein. “Plötzlich hört dein Leben einfach auf”, sagte Sharon in der ITV-Dokumentation “Paxman: Coping with Parkinson’s” für People. Sie fuhr fort: „Es ist traurig für mich, ihn so zu sehen, aber was er durchmacht, ist noch schlimmer. Und manchmal, wenn ich ihn ansehe und er nicht weiß, dass ich ihn ansehe, muss ich weinen.”

Sharon erinnerte sich an ihr Leben vor Ozzys Diagnose im Jahr 2003, das ihrer Meinung nach viel körperliche Aktivität beinhaltete. Sie fuhr fort zu erklären, wie die Erfahrung dazu führte, dass ihre Familie mehr Zeit miteinander verbrachte. Sie schlug auch vor, dass sie Ozzy jetzt mehr denn je liebt. Leider hat sich Ozzys Gesundheit in den letzten Monaten verschlechtert, und im April wurde bei ihm COVID-19 diagnostiziert. Ein paar Tage später gab Sharon bekannt, dass auch sie sich mit dem Virus infiziert hatte und nicht zu ihrer Talkshow zurückkehren würde. Inzwischen hat sich das Paar von der Krankheit erholt.